Linguistik I: Einführung in die Linguistik

Informationen zur Lehrveranstaltung
TitelΓΛΩΣΣΟΛΟΓΙΑ Ι: ΕΙΣΑΓΩΓΗ ΣΤΗ ΓΛΩΣΣΟΛΟΓΙΑ / Linguistik I: Einführung in die Linguistik
Titel in DeutschLinguistik I: Einführung in die Linguistik
CodeΓΛΩ102
FakultätPhilosophische
AbteilungDeutsche Sprache und Philologie
Cycle / Level1. Grund- und Hauptstudiengang
SemesterWinter/Sommer
CommonJa
StatusAktiv
Course ID280003587

Studienplan: PPS Tmīmatos Germanikīs Glṓssas kai Filologías (2020-sīmera)

Registered students: 41
FachrichtungForm des KursbesuchsSemesterJahrECTS

Studienplan: PPS Tmīmatos Germanikīs Glṓssas kai Filologías (2015-2019)

Registered students: 57
FachrichtungForm des KursbesuchsSemesterJahrECTS
KORMOSYPOCΗREŌTIKO116

Informationen zur Veranstaltung
Akademisches Jahr2016 – 2017
KurslehrdauerWinter
Faculty Instructors
Weekly Hours3
Total Hours39
Class ID
600056684
Art der Lehrveranstaltung
  • Grundlagenkenntnisse
  • Allgemeinwissen
Veranstaltungstyp
  • Persönliche Anwesenheit
Elektronischer Zugang zu Unterrichtsmaterialien
Erasmus
The course is also offered to exchange programme students.
Sprache
  • Griechisch (Lehre, Prüfung)
  • Deutsch (Lehre, Prüfung)
Allgemeine Kompetenzen
  • Anwendung des Wissens in der Praxis
  • Recherche, Analyse und Verarbeitung von Daten und Informationen mittels der Verwendung technologischer Medien
  • Autonomes Arbeiten
  • Gruppenarbeit
  • Arbeit in einem multidisziplinären Umfeld
  • Respektieren von Vielfalt und Multikulturalität
  • Förderung des freien, kreativen und induktiven Denkens
Course Content (Syllabus)
Was ist Sprache? - Sprachursprung - Oralität – Literalität - “linguistisches Relativitätsprinzip” Was ist Linguistik? - Zur Geschichte der Linguistik - Linguistische Disziplinen Sprachsystem und Sprachverwendung Sprachverwendung Kommunikationsmodelle - linguistische Kompetenz - kommunikative Kompetenz Variation in der Sprache - Sprachliche Varietäten - Norm – Standard - Individuelle Varietät Idiolekt) - Lokale / regionale Varietäten Dialekte) - Gruppen und schichtenspezifische Varietäten Soziolekte) - Situative Varietäten Situolekte) - Stile oder Varietäten / Varietät oder Stil? Sprachkontakt - Multilingualismus (Mehrsprachigkeit) – Bilingualismus (Zweisprachigkeit) - Diglossie - Lingua Franca, Pidgin- und Kreolsprachen Spracherwerb - Erst- Zweit- Fremdsprachenerwerb (L1, L2, FS) - Grundfertigkeiten - Sprachen in der Schule mehr- zweisprachige Klassen) Europäische Sprachenpolitik Sprachsystem - langue - parole F. de Saussure) - Kompetenz - Performanz N. Chomsky) Sprache als Form zeichenbasierter Kommunikation ( F. de Saussure) - Das sprachliche Symbol als bilaterales Zeichen - Syntagmatische / paradigmatische Dimension der Sprache Die Gliederung sprachlicher Einheiten - Phon / Phonem - Morph / Morphem - Satz Grammatik [präskriptiv – deskriptiv]
Lehrmaterialien
  • Buch
  • Skript
  • Interaktive Übungen
Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie
IKT-Nutzung
  • Einsatz von IKT in der Lehre
  • Einsatz von IKT in der Bewertung der Studierenden
Unterrichtsorganisation
ActivitiesArbeitsbelastungECTSEinzelarbeitGruppenarbeitErasmus
Vorlesungen
Seminare
Total
Bewertung der Studierenden
Beschreibung des Verfahrens
  • Schriftliche Prüfung mit kurzen Antworten auf Fragen (Endnote)
  • Schriftliche Prüf. mit ausführlichen Antworten auf Fragen (Endnote)
Empfohlene Bibliographie
zum Kurs (Eudoxos)
Αρχάκης,Α. / Κονδύλη, Μ. (2011)3: Εισαγωγή σε ζητήματα Kοινωνιογλωσσολογίας, Αθήνα: Εκδόσεις νήσος
Weitere Bibliographie
• Γούτσος, Δ. (2012): Γλώσσα. Κείμενο, Ποικιλία, Σύστημα. Αθήνα: Εκδόσεις Κριτική • Σκούρτου, Ε. (2011): Η Διγλωσσία στο σχολείο. Αθήνα, Εκδόσεις Gutenberg • Τσοκαλίδου, Ρ. (2012): Χώρος για δύο. Θέματα διγλωσσίας και εκπαίδευσης. Θεσσαλονίκη, Εκδόσεις Ζυγός --------------------- • Busch,A. / Stenschke,O. (2007): Germanistische Linguistik. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag • Bussmann,H (2008): Lexikon der Sprachwissenschaft. 4. durchg. u. bibl. erg. Aufl. Stuttgart: Kröner Verlag • Europarat (2001): Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen, Strassburg, deutsche Übersetzung, Langenscheidt, • Graefen,G. / Liedke, M. (2008) Germanistische Sprachwissenschaft. Deutsch als Erst-Zweit- oder Fremdsprache. Tübingen / Basel: A. Francke / UTB • Gross, H. (1998): Einführung in die germanistische Linguistik, 3., überarb. und erw. Aufl. , München: Iudicium Verlag • Linke, A. / Nussbaumer, M. / Portmann, P. (2004): Studienbuch Linguistik. 5., erw. Auflage. Tübingen: Niemeyer • Meibauer, J. et al. (2007): Einführung in die germanistische Linguistik. 2., aktualisierte Auflage. Stuttgart/Weimar: Metzler. • Volmert,J . (Hrsg.) (1999): Grundkurs Sprachwissenschaft. 3te korr. Aufl. München: Fink / UT Links http:// ec.europa.eu/education/languages/languages-of-europe http://www.coe.int/t/dg4/linguistic/cadre1_en.asp
Last Update
22-09-2016