Einführung in die Linguistik

Informationen zur Lehrveranstaltung
TitelΕΙΣΑΓΩΓΗ ΣΤΗ ΓΛΩΣΣΟΛΟΓΙΑ / Einführung in die Linguistik
Titel in DeutschEinführung in die Linguistik
CodeΓΛΩ108
FakultätPhilosophische
AbteilungDeutsche Sprache und Philologie
Cycle / Level1. Grund- und Hauptstudiengang
SemesterWinter/Sommer
CommonJa
StatusAktiv
Course ID600018963

Studienplan: PPS Tmīmatos Germanikīs Glṓssas kai Filologías (2020-sīmera)

Registered students: 21
FachrichtungForm des KursbesuchsSemesterJahrECTS
KORMOSYPOCΗREŌTIKO116

Informationen zur Veranstaltung
Akademisches Jahr2020 – 2021
KurslehrdauerSpring
Faculty Instructors
Weekly Hours3
Class ID
600184508
Course Type 2016-2020
  • Grundlagenkenntnisse
  • Allgemeinwissen
Veranstaltungstyp
  • Persönliche Anwesenheit
Elektronischer Zugang zu Unterrichtsmaterialien
Sprache
  • Griechisch (Lehre, Prüfung)
Prerequisites
General Prerequisites
Der Kurs zielt darauf ab, die Studierenden in die Wissenschaft der Linguistik einzuführen. Nach der Definition des Gebietes der Linguistik und seiner Unterteilungen werden die Merkmale natürlicher und menschlicher Sprachen vorgestellt, wobei das Konzept des Sprachzeichens und die syntagmatischen und paradigmatischen Beziehungen der Sprachstruktur definiert werden. Das Konzept des Wortes und die Eigenschaft der doppelten Artikulation sowie die Unterscheidung zwischen Sprache und Schrift werden diskutiert. Die Ebenen der Sprachanalyse werden vorgestellt und die Unterscheidung zwischen Sprachkompetenz und Sprachperformanz diskutiert. Im Rahmen der Untersuchung der kommunikativen Kompetenz und der sprachlichen Heterogenität liegt der Schwerpunkt auf dem modernen sprachlichen Denken. Die Dimensionen der sprachlichen Variation (z. B. soziale Varietät, Zweisprachigkeit) werden analysiert und die Definitionen von Standardsprache, Erst- / Zweit- und Fremdsprache definiert. Abschließend werden die Konzepte des Sprachwandels, der Fremdwörter und der Sprachfehler erörtert.
Learning Outcomes
Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses verfügen die Studierenden über • Grundkenntnisse in Linguistik • Kenntnisse der europäischen Sprachpolitik und die Möglichkeiten der Nutzung europäischer Programme in der Schule • die Fähigkeit, mit dem Phänomen der Mehrsprachigkeit im Klassenzimmer auf allen Bildungsebenen umzugehen
Allgemeine Kompetenzen
  • Anwendung des Wissens in der Praxis
  • Recherche, Analyse und Verarbeitung von Daten und Informationen mittels der Verwendung technologischer Medien
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Autonomes Arbeiten
  • Gruppenarbeit
  • Arbeit in einem multidisziplinären Umfeld
  • Respektieren von Vielfalt und Multikulturalität
  • Kritik und Selbstkritik
  • Förderung des freien, kreativen und induktiven Denkens
Course Content (Syllabus)
Was ist Sprache? - Sprachursprung - Oralität – Literalität - “linguistisches Relativitätsprinzip” Was ist Linguistik? - Zur Geschichte der Linguistik - Linguistische Disziplinen Sprachsystem und Sprachverwendung Sprachverwendung Kommunikationsmodelle - linguistische Kompetenz - kommunikative Kompetenz Variation in der Sprache - Sprachliche Varietäten - Norm – Standard - Individuelle Varietät Idiolekt) - Lokale / regionale Varietäten Dialekte) - Gruppen und schichtenspezifische Varietäten Soziolekte) - Situative Varietäten Situolekte) - Stile oder Varietäten / Varietät oder Stil? Sprachkontakt - Multilingualismus (Mehrsprachigkeit) – Bilingualismus (Zweisprachigkeit) - Diglossie - Lingua Franca, Pidgin- und Kreolsprachen Spracherwerb - Erst- Zweit- Fremdsprachenerwerb (L1, L2, FS) - Grundfertigkeiten - Sprachen in der Schule mehr- zweisprachige Klassen) Europäische Sprachenpolitik Sprachsystem - langue - parole F. de Saussure) - Kompetenz - Performanz N. Chomsky) Sprache als Form zeichenbasierter Kommunikation ( F. de Saussure) - Das sprachliche Symbol als bilaterales Zeichen - Syntagmatische / paradigmatische Dimension der Sprache Die Gliederung sprachlicher Einheiten - Phon / Phonem - Morph / Morphem - Satz Grammatik [präskriptiv – deskriptiv]
Schlüsselwörter
Sprache, sprachliches Zeichen, linguistische Kompetenz und Performanz, Sprachliche Varietäten
Lehrmaterialien
  • Buch
  • Skript
  • Interaktive Übungen
Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie
IKT-Nutzung
  • Einsatz von IKT in der Lehre
  • Einsatz von IKT in der Bewertung der Studierenden
Description
Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien im Unterricht: Videoprojektor Einsatz von IKT bei der Kommunikation mit Schülerinnen und Schülern: E-Mail und E-Learning
Unterrichtsorganisation
ActivitiesArbeitsbelastungECTSEinzelarbeitGruppenarbeitErasmus
Vorlesungen702.8
Seminare200.8
Rezeption/ Analyse von Texten401.6
Prüfung200.8
Total1506
Bewertung der Studierenden
Description
Prüfungen
Beschreibung des Verfahrens
  • Schriftliche Prüfung mit kurzen Antworten auf Fragen (Endnote)
  • Schriftliche Prüf. mit ausführlichen Antworten auf Fragen (Endnote)
Empfohlene Bibliographie
zum Kurs (Eudoxos)
Γούτσος, Δ. (2012): Γλώσσα. Κείμενο, Ποικιλία, Σύστημα. Αθήνα: Εκδόσεις Κριτική
Weitere Bibliographie
• Αρχάκης,Α. / Κονδύλη, Μ. (2011)3: Εισαγωγή σε ζητήματα Kοινωνιογλωσσολογίας, Αθήνα: Εκδόσεις νήσος • Σκούρτου, Ε. (2011): Η Διγλωσσία στο σχολείο. Αθήνα, Εκδόσεις Gutenberg Γρίβα Ε. & Στάμου Α.Γ. (2014). Ερευνώντας τη Διγλωσσία στο Σχολικό Περιβάλλον: Οπτικές Εκπαιδευτικών, Μαθητών και Μεταναστών Γονέων. Θεσσαλονίκη: Εκδόσεις Κυριακίδη. • Τσοκαλίδου, Ρ. (2012): Χώρος για δύο. Θέματα διγλωσσίας και εκπαίδευσης. Θεσσαλονίκη, Εκδόσεις Ζυγός --------------------- • Busch,A. / Stenschke,O. (2007): Germanistische Linguistik. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag • Bussmann,H (2008): Lexikon der Sprachwissenschaft. 4. durchg. u. bibl. erg. Aufl. Stuttgart: Kröner Verlag • Europarat (2001): Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen, Strassburg, deutsche Übersetzung, Langenscheidt, • Graefen,G. / Liedke, M. (2008) Germanistische Sprachwissenschaft. Deutsch als Erst-Zweit- oder Fremdsprache. Tübingen / Basel: A. Francke / UTB • Gross, H. (1998): Einführung in die germanistische Linguistik, 3., überarb. und erw. Aufl. , München: Iudicium Verlag • Linke, A. / Nussbaumer, M. / Portmann, P. (2004): Studienbuch Linguistik. 5., erw. Auflage. Tübingen: Niemeyer • Meibauer, J. et al. (2007): Einführung in die germanistische Linguistik. 2., aktualisierte Auflage. Stuttgart/Weimar: Metzler. • Volmert,J . (Hrsg.) (1999): Grundkurs Sprachwissenschaft. 3te korr. Aufl. München: Fink / UT Links http:// ec.europa.eu/education/languages/languages-of-europe http://www.coe.int/t/dg4/linguistic/cadre1_en.asp
Last Update
29-08-2020