Kulturwissenschaft: Die Poetik der Österreichkritik in der österreichischen Literatur

Informationen zur Lehrveranstaltung
TitelΕΙΔΙΚΑ ΘΕΜΑΤΑ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ: ΚΡΙΤΙΚΟΣ ΛΟΓΟΣ ΠΕΡΙ ΑΥΣΤΡΙΑΣ ΣΤΗΝ ΑΥΣΤΡΙΑΚΗ ΛΟΓΟΤΕΧΝΙΑ / Kulturwissenschaft: Die Poetik der Österreichkritik in der österreichischen Literatur
Titel in DeutschKulturwissenschaft: Die Poetik der Österreichkritik in der österreichischen Literatur
CodeΒΚ0217
FakultätPhilosophische
AbteilungDeutsche Sprache und Philologie
Cycle / Level1. Grund- und Hauptstudiengang
SemesterWinter/Sommer
CommonJa
StatusAktiv
Course ID600012969

Studienplan: PPS Tmīmatos Germanikīs Glṓssas kai Filologías (2020-sīmera)

Registered students: 1
FachrichtungForm des KursbesuchsSemesterJahrECTS
KORMOSEPILEGOMENA EIDIKEUSĪSWinter/Spring-6

Studienplan: PPS Tmīmatos Germanikīs Glṓssas kai Filologías (2015-2019)

Registered students: 10
FachrichtungForm des KursbesuchsSemesterJahrECTS
KORMOSYPOCΗREŌTIKO KATEUTHYNSĪSWinter/Spring-6

Informationen zur Veranstaltung
Akademisches Jahr2016 – 2017
KurslehrdauerWinter
Faculty Instructors
Weekly Hours3
Total Hours39
Class ID
600056866
Art der Lehrveranstaltung
  • Wissenschaftlicher Fachbereich
Veranstaltungstyp
  • Persönliche Anwesenheit
Elektronischer Zugang zu Unterrichtsmaterialien
Erasmus
The course is also offered to exchange programme students.
Sprache
  • Deutsch (Lehre, Prüfung)
Learning Outcomes
differenzieren zwischen deutscher und deutschsprachiger Literatur; erwerben landeskundliche/kulturgeschichtliche Kenntnisse zu Österreich; Texte lesen, analysieren und interpretieren.
Allgemeine Kompetenzen
  • Anwendung des Wissens in der Praxis
  • Recherche, Analyse und Verarbeitung von Daten und Informationen mittels der Verwendung technologischer Medien
  • Anpassung an neue Situationen
  • Autonomes Arbeiten
  • Gruppenarbeit
  • Arbeit in einem internationalen Umfeld
  • Arbeit in einem multidisziplinären Umfeld
  • Planung und Projektmanagement
  • Respektieren von Vielfalt und Multikulturalität
Course Content (Syllabus)
Das Seminar bietet eine Einführung in die Gegenwartsliteratur Österreichs, wobei ganz besonders die „Poetik der Österreich-Kritik“ (Johanna Drynda) im Vordergrund steht. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Frage nach der Position einer österreichischen Nationalliteratur im Rahmen der deutschsprachigen Literatur sein.
Schlüsselwörter
Literatur Österreichs, Nationalliteratur, kritischer Diskurs.
Lehrmaterialien
  • Skript
  • Interaktive Übungen
Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie
IKT-Nutzung
  • Einsatz von IKT in der Lehre
Unterrichtsorganisation
ActivitiesArbeitsbelastungECTSEinzelarbeitGruppenarbeitErasmus
Seminare783.1
Rezeption/ Analyse von Texten321.3
Projekt401.6
Total1506
Bewertung der Studierenden
Description
Konstante, aktive Teilnahme, mündliches Referat mit Thesenblatt und schriftliche Zusammenfassung des Referats. Die Studenten haben nach Rücksprache mit der Dozentin die Möglichkeit, eine wissenschaftliche Hausarbeit einzureichen, die weiteren 3 ECTS entspricht.
Beschreibung des Verfahrens
  • Schriftliche Prüfung mit Problemlösung (Entwicklung, Endnote)
Empfohlene Bibliographie
Weitere Bibliographie
Peter Handke: Kaspar; Publikumsbeschimpfung; Immer noch Sturm Thomas Bernhard: Heldenplatz; Prosa; Erzählungen Peter Turrini: Theaterstücke (Z. B. Rozznjogd) und Komödien; Da Ponte in Santa Fe Gerhard Roth: Der stille Ozean; Der See Norbert Gstrein: Einer; Der Kommerzialrat; Das Register Alfred Komarek: Polt-Kriminalromane Wolf Haas: Brenner-Kriminalromane Robert Menasse: Die Vertreibung aus der Hölle; Don Juan de la Mancha; Essays Elfriede Jelinek: Das Lebewohl. Drei kleine Dramen Doron Rabinovici: Andernorts Doris Knecht: Wald
Last Update
30-08-2016