Kulturwissenschaft: Die Poetik der Österreichkritik in der österreichischen Literatur

Informationen zur Lehrveranstaltung
TitelΕΙΔΙΚΑ ΘΕΜΑΤΑ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ: ΚΡΙΤΙΚΟΣ ΛΟΓΟΣ ΠΕΡΙ ΑΥΣΤΡΙΑΣ ΣΤΗΝ ΑΥΣΤΡΙΑΚΗ ΛΟΓΟΤΕΧΝΙΑ - ΕΜΒΑΘΥΝΣΗ / Kulturwissenschaft: Die Poetik der Österreichkritik in der österreichischen Literatur
Titel in DeutschKulturwissenschaft: Die Poetik der Österreichkritik in der österreichischen Literatur
CodeΒΚ0217-EM
FakultätPhilosophische
AbteilungDeutsche Sprache und Philologie
Cycle / Level1. Grund- und Hauptstudiengang
SemesterWinter/Sommer
CommonJa
StatusAktiv
Course ID600012970

Studienplan: PPS Tmīmatos Germanikīs Glṓssas kai Filologías (2020-sīmera)

Registered students: 1
FachrichtungForm des KursbesuchsSemesterJahrECTS
KORMOSEPILEGOMENA EIDIKEUSĪSWinter/Spring-3

Studienplan: PPS Tmīmatos Germanikīs Glṓssas kai Filologías (2015-2019)

Registered students: 9
FachrichtungForm des KursbesuchsSemesterJahrECTS
KORMOSYPOCΗREŌTIKO KATEUTHYNSĪSWinter/Spring-3

Informationen zur Veranstaltung
Akademisches Jahr2016 – 2017
KurslehrdauerWinter
Faculty Instructors
Class ID
600056867
Art der Lehrveranstaltung
  • Wissenschaftlicher Fachbereich
Veranstaltungstyp
  • Persönliche Anwesenheit
Elektronischer Zugang zu Unterrichtsmaterialien
Erasmus
The course is also offered to exchange programme students.
Sprache
  • Deutsch (Lehre, Prüfung)
Learning Outcomes
Anwendung lit. theoretischer Kenntnisse an liter. Texten; Problematisierung des Terminus Nationalliteratur; Textinterpretation.
Allgemeine Kompetenzen
  • Anwendung des Wissens in der Praxis
  • Recherche, Analyse und Verarbeitung von Daten und Informationen mittels der Verwendung technologischer Medien
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Autonomes Arbeiten
  • Gruppenarbeit
  • Arbeit in einem internationalen Umfeld
  • Arbeit in einem multidisziplinären Umfeld
  • Kritik und Selbstkritik
Course Content (Syllabus)
Das Seminar bietet eine Einführung in die Gegenwartsliteratur Österreichs, wobei ganz besonders die „Poetik der Österreich-Kritik“ (Johanna Drynda) im Vordergrund steht. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Frage nach der Position einer österreichischen Nationalliteratur im Rahmen der deutschsprachigen Literatur sein.
Schlüsselwörter
österreichische Literatur, Nationalliteratur, deutschsprachige Literatur.
Lehrmaterialien
  • Skript
  • Interaktive Übungen
Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie
IKT-Nutzung
  • Einsatz von IKT in der Lehre
Unterrichtsorganisation
ActivitiesArbeitsbelastungECTSEinzelarbeitGruppenarbeitErasmus
Erstellen einer Arbeit / v. Arbeiten753
Total753
Bewertung der Studierenden
Description
Konstante, aktive Teilnahme, mündliches Referat mit Thesenblatt und schriftliche wissenschaftliche Hausarbeit zum präsentierten Thema.
Beschreibung des Verfahrens
  • Schriftliche Prüfung mit Problemlösung (Entwicklung, Endnote)
Empfohlene Bibliographie
Weitere Bibliographie
Peter Handke: Kaspar; Publikumsbeschimpfung; Immer noch Sturm Thomas Bernhard: Heldenplatz; Prosa; Erzählungen Peter Turrini: Theaterstücke (Z. B. Rozznjogd) und Komödien; Da Ponte in Santa Fe Gerhard Roth: Der stille Ozean; Der See Norbert Gstrein: Einer; Der Kommerzialrat; Das Register Alfred Komarek: Polt-Kriminalromane Wolf Haas: Brenner-Kriminalromane Robert Menasse: Die Vertreibung aus der Hölle; Don Juan de la Mancha; Essays Elfriede Jelinek: Das Lebewohl. Drei kleine Dramen Doron Rabinovici: Andernorts Doris Knecht: Wald Thomas Glavinic: Der Kameramörder
Last Update
30-08-2016