Empirische Forschung I: sprachliche Bedarfsanalyse

Informationen zur Lehrveranstaltung
TitelΘΕΜΑΤΑ ΜΕΘΟΔΟΛΟΓΙΑΣ ΤΗΣ ΕΡΕΥΝΑΣ Ι: ΑΝΑΛΥΣΗ ΓΛΩΣΣΙΚΩΝ ΑΝΑΓΚΩΝ-ΕΜΒΑΘΥΝΣΗ / Empirische Forschung I: sprachliche Bedarfsanalyse
Titel in DeutschEmpirische Forschung I: sprachliche Bedarfsanalyse
CodeΑΚ0144-ΕΜ
FakultätPhilosophische
AbteilungDeutsche Sprache und Philologie
Cycle / Level1. Grund- und Hauptstudiengang
SemesterWinter/Sommer
CommonJa
StatusAktiv
Course ID600000462

Studienplan: PPS Tmīmatos Germanikīs Glṓssas kai Filologías (2020-sīmera)

Registered students: 28
FachrichtungForm des KursbesuchsSemesterJahrECTS
KORMOSEPILEGOMENA EIDIKEUSĪSWinter/Spring-3

Studienplan: PPS Tmīmatos Germanikīs Glṓssas kai Filologías (2015-2019)

Registered students: 29
FachrichtungForm des KursbesuchsSemesterJahrECTS
KORMOSYPOCΗREŌTIKO KATEUTHYNSĪSWinter/Spring-3

Informationen zur Veranstaltung
Akademisches Jahr2019 – 2020
KurslehrdauerWinter
Instructors from Other Categories
Class ID
600148032
Art der Lehrveranstaltung
  • Wissenschaftlicher Fachbereich
  • Entwicklung von Fertigkeiten
Veranstaltungstyp
  • Persönliche Anwesenheit
Elektronischer Zugang zu Unterrichtsmaterialien
Erasmus
The course is also offered to exchange programme students.
Sprache
  • Griechisch (Lehre, Prüfung)
  • Deutsch (Lehre, Prüfung)
Learning Outcomes
Nach diesem Seminar werden die StudentInnen in der Lage sein: • Methoden der empirischen phonetischen Forschung, besonders im Bereich der experimentalen Phonetik, anzuwenden und autonome Forschungen anzustellen, • Daten von empirischen Forschungen auszuwerten und die Resultate besonders im Rahmen der Ausspracheschulung einzusetzen, • Prognosen über die phonetischen Abweichungen griechischer SchülerInnen des Deutschen als Zweit/Fremdsprache aufzustellen, • die Fertigkeit entwickeln, Aussprachefehler zu analysieren und ihre eigene Aussprache zu verbessern.
Allgemeine Kompetenzen
  • Anwendung des Wissens in der Praxis
  • Recherche, Analyse und Verarbeitung von Daten und Informationen mittels der Verwendung technologischer Medien
  • Anpassung an neue Situationen
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Autonomes Arbeiten
  • Gruppenarbeit
  • Arbeit in einem multidisziplinären Umfeld
  • Produktion von neuen Forschungsideen
  • Respektieren von Vielfalt und Multikulturalität
  • Kritik und Selbstkritik
  • Förderung des freien, kreativen und induktiven Denkens
Course Content (Syllabus)
In diesem Seminar werden die Hauptziele der sprachlichen Bedarfanalyse und deren Bedeutung für die Entwicklung des Lautsytems beim Erlernen des Deutschen als Zweit/Fremdsprache vorgestellt. Wir werden uns mit den Grundprinzipien der theoretischen und empirischen Forschung, sowie dem Schreiben und Strukturieren einer Studie, insbesondere im Rahmen der experimentalen Phonetik, auseinandersetzen. Zudem werden wir uns mit einigen der wichtigsten Sprachentwicklungsmodelle befassen, wie z.B. die CAH, SLM und OPM. Die StudentInnen werden auch durch ihre eigene experimentale Forschung, die Gültigkeit der obergenannten Modelle überprüfen. Anschließend werden wir auf der Grundlage der Theorie als auch der Ergebnisse empirischer Forschung die Aussprachefehler der griechischen StudentInnen des Deutschen als Fremdsprache diagnostizieren.
Schlüsselwörter
Akustische Analyse, Phonetik, Phonologie, phonetische Entwicklung, Fremd/Zweitspracherwerb
Lehrmaterialien
  • Buch
  • Skript
  • Videovorlesungen
  • Podcast
  • Audio
  • Multimedia-Materialien
  • Interaktive Übungen
Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie
IKT-Nutzung
  • Einsatz von IKT in der Lehre
  • Einsatz von IKT in der Bewertung der Studierenden
Description
• Einsatz von IKT in der Lehre. • Einsatz von IKT in der Bewertung der Studierenden. • Einsatz von IKT in der Kommunikation mit den Studierenden
Unterrichtsorganisation
ActivitiesArbeitsbelastungECTSEinzelarbeitGruppenarbeitErasmus
Erstellen einer Arbeit / v. Arbeiten753
Total753
Bewertung der Studierenden
Beschreibung des Verfahrens
  • Schriftliche Prüfung mit Problemlösung (Endnote)
  • Öffentliche Präsentation (Endnote)
Empfohlene Bibliographie
zum Kurs (Eudoxos)
Πετρούνιας, Ε. Β. (2002). Νεοελληνική γραμματική και συγκριτική («αντιπαραθετική») ανάλυση: Τόμος Α΄ φωνητική και εισαγωγή στη φωνολογία: Μέρος Α΄ Θεωρία. Θεσσαλονίκη: Ζήτη. Balassi, E. (2002). Phonetik/Phonologie und Ausspracheschulung. 2 Bände, (Postgraduiertenstudium in Deutsch als Fremdsprache), Πάτρα: Ελληνικό Ανοιχτό Πανεπιστήμιο.
Weitere Bibliographie
Bongaerts, T. (1999). “Ultimate attainment in L2 pronunciation: The case of very advanced late L2 learners”, στο D. Birdsong (επιμ.), Second language acquisition and the Critical Period Hypothesis, Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates, 133–159. Eckman, F. R. (1981a). “On predicting phonological difficulty in second language acquisition”, Studies in Second Language Acquisition 4, 18-30. Eckman, F. R. (2008). “Typological markedness and second language phonology”, στο J. G. Hansen-Edwards & M. L. Zampini (επιμ.), Phonology and second language acquisition, Philadelphia: J. Benjamins Pub, 95-115. Flege, J. E. (1987). “The production of “new” and “similar” phones in a foreign language: evidence for the effect of equivalence classification”, Journal of Phonetics 15, 47-65. Flege, J. (2009). “Give input a chance!”, στο T. Piske & Μ. Young-Scholten (επιμ.), Input Matters in SLA, Bristol – Buffalo: Multilingual Matters, 175-190. Gut, U. (2009). Non native speech: A corpus-based analysis of phonological and phonetic properties of L2 English and German, Frankfurt am Main – Oxford: Peter Lang. Lado, R. 1957. Linguistics across cultures, Ann Arbor: University of Michigan Press. Major, R. C. (2001). Foreign accent: The ontogeny and phylogeny of second language phonology, Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates. Moyer, A. (2013). Foreign accent: the phenomenon of non-native speech. Cambridge: Cambridge University Press. Piske, T., MacKay, I.R.A. & Flege, J. E. (2001). “Factors affecting degree of foreign accent in an L2, a review”, Journals of Phonetics 29, 191-215. Suter, R. W. (1976). “Predictors of pronunciation accuracy in second language learning”, Language Learning 26, 233-253. Thompson, I. (1991). “Foreign accents revisited: The English pronunciation of Russian immigrants”, Language Learning 41, 177-204.
Last Update
20-12-2019